Menü » Begrüßung/Aktuelles   Deutsch | Englisch | Polnisch 

Wer Sünde zudeckt, der macht Freundschaft; wer aber die Sache aufrührt, der macht Freunde uneins.

Sprueche 17:9

Bible Gateway's Verse of the Day https://www.biblegateway.com

15.04.2014 Kategorie: Nachrichten


Gemeindeausflug nach Koszalin


Es war nicht die erste Gemeindefreizeit, aber seit langem die erste MIT FRAUEN (!), als wir das zweite Aprilwochenende für eine Fahrt nach Polen nutzten. Im vollbesetzten VW-Bus steuerten wir wieder einmal Koszalin an. Der Ort an der polnischen Ostseeküste, knapp 700 km von Hamburg, hat eine sehr lebendige Pfingstgemeinde, und in diesen Tagen war dort der US-Prediger Robb Thompson zu Gast, der uns in tiefe Wahrheiten des geistlichen Dienens einführte. Seine Vorträge fanden in Englisch statt und wurden in Polnisch übersetzt. Zu Beginn seines Seminars stellte Robb zwei Brüder gegenüber, die prägende Leiterpersönlichkeiten im AT waren: Mose, der zwischen Gott und dem Volk vermittelte, aber doch deutlich dichter an Gott als am Volk war, und sein Bruder Aaron, der ihn unterstützte und vertrat, bald auch oberster Priester wurde. Als Mose auf dem Berg Sinai die Gesetzestafeln empfing und so eine Weile abwesend war, versuchte Aaron, das ungeduldige und murrende Volk durch Tänze um ein goldenes Kalb zu besänftigen. Er wollte Leiterqualität zeigen, indem er Kompromisse mit der Sünde einging, ja letztlich damit das Volk zur Sünde verführte. Er senkte den Standard, um den Leuten zu dienen. In den Gemeinden sehen wir viele halbherzige Teilnehmer, die wir nur dadurch in der Gemeinde halten können, dass wir von ihnen keinen hohen christlichen Standard in ihrem Lebenswandel erwarten. In erster Linie sollten wir uns aber als Diener Gottes sehen, nicht als Diener der Menschen. Ihm zu gefallen sollte uns wichtiger sein, als den Menschen zu gefallen. Wir stehen ständig in der Versuchung, die Standards zu senken, weil wir keine Mitglieder verlieren wollen, weil wir uns ein zahlenmäßiges Gemeindewachstum wünschen. Aber manchmal sollten wir mutiger sein, auch unbeliebte Wahrheiten anzusprechen, oder anders gesagt: ein Mose-Leiter zu sein, kein Aaron.

 

Neben dem wertvollen geistlichen Input trugen auch diesmal wieder das nette Hotel, das leckere Essen und die gute Stimmung bei Hin- und Rückreise zu dem schönen Ausflug bei.

 

Jan Pahl


Anstehende Termine

22.02. 18:30 - 19:30
Gebetsabend

23.02. 18:00 - 20:00
Jugendstunde

24.02. 11:00 - 16:30
Impulstag des Landesverbandes

24.02. 16:30 - 19:00
Sing & Praise

25.02. 11:00 - 12:30
Gottesdienst (poln./dt.)

25.02. 15:00 - 16:30
Gottesdienst (farsi/engl./ital./dt.)

Andacht

Montag 04. August 2014
Gott erlöst, ABER...

So spricht der HERR, dein Erlöser, der Heilige in Israel: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich lehrt, was nützlich ist, und leitet dich auf dem Wege, den du gehst. (Jesaja 48:17) - Lieber Leser, dies war der Tagesspruch an einem der vergangenen Tage. Gott stellt sich hier vor durch eine Reihe v[mehr]

....

Witz

Freitag 09. Februar 2018
Der mildtätige Anwalt

Eines Nachmittags fuhr ein reicher Anwalt in seiner blinkenden Limousine durch die Gegend, als er am Wegrand zwei Männer entdeckte, die Gras aßen. Verwirrt befahl er seinem Fahrer, den Wagen anzuhalten und stieg aus, um die Situation unter die Lupe zu nehmen. Er fragte den einen Mann: "Warum es[mehr]

....

Mit Gott erlebt

Samstag 20. August 2011
Ich klopfte an der Höllenpforte!

Debra wurde von einem Auto erfasst. Was sie dann erinnerte, war, wie sie unkontrolliert einen langen Tunnel hinabglitt. Als sie tiefer und tiefer kam, sah sie leidvolle Gesichter und Hände, die sich a[mehr]